Schloss Seggau

Zurück zu Freizeit

Schloss SeggauDie Geschichte der Umgebung des Ortes reicht bis in die Zeit der Römer zurück, wovon ein einzigartiges Lapidarium eindrucksvoll Zeugnis ablegt. Auch das Oberschloss, erbaut von den Salzburger Erzbischöfen im 12. Jahrhundert als Missions- und Verwaltungsbastion und ab 1219 von den Bischöfen von Seckau (daher auch der Name, heutige Schreibung seit dem 19. Jh.) erweitert, birgt herausragende Kunstschätze.
Die wohl eindrucksvollsten Räumlichkeiten des Schlosses sind die „Fürstenzimmer“ im 2. Obergeschoss. Als fürstbischöfliche Repräsentationszimmer stellen sie mit ihrer geschlossen erhaltenen barocken Ausstattung ein wahres Kunstjuwel dar und sind als solches weit über die Landesgrenze hinaus bekannt.
SCHLOSS SEGGAU war bis 1786 Wohnsitz der steirischen Bischöfe und bis ins 20. Jahrhundert Sommerresidenz. Seither wurde mit viel Feingefühl ein modernes Kongress – und Tagungszentrum geschaffen, das Tradition und Moderne harmonisch miteinander verbindet.

Quelle und Kontakt: www.seggau.com

Comments are closed.

Um Ihr Online-Erlebnis bestmöglich auf Sie abzustimmen, verwenden wir auf unserer Seite Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies und der Datenschutzerklärung zu.